Dem anderen ein Organ spenden? Ja! Nein! Vielleicht…

Fast 40 Monate warten Betroffene in Österreich im Durchschnitt auf eine neue Niere. Außer: Es findet sich ein Lebendspender, dessen Werte stimmen. Doch: Wer will das sein?

Obwohl in Österreich doppelt so viele Transplantationen durchgeführt werden wie etwa in Deutschland, versterben immer wieder Patienten, die auf den Wartelisten für ein Spenderorgan stehen. Immerhin: Auf eine Niere – das am öftesten benötigte Organ – wird im Durchschnitt 39,5 Monate lang gewartet, auf eine Lunge knapp vier, auf eine Leber zwei Monate. Sind die Organe verfügbar, muss es schnell gehen. Nur wenige Stunden können sie in speziellen Kühlvorrichtungen aufbewahrt werden.

–> weiterlesen ‘Die Presse’

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.