Hubert „Hupsi“ Kehrer, ein Lobbyist und Kämpfer im Sport und in der Selbsthilfe!

Hubert Kehrer hat am 16. August 2022 das irdische Leben verlassen und ist zu seiner Frau Elisabeth gegangen.
Hubert war nicht nur ein lieber Kollege und Freund, sondern auch ein enorm engagierter Mensch im Sport und in der Selbsthilfe. Er war lange Zeit Funktionär der OÖ Selbsthilfe, gründete und leitete für Leberkranke in Oberösterreich die Selbsthilfegruppe und seit 2010 auch das Transplantforum Oberösterreich.

Wahrscheinlich hat ihn seine Lebererkrankung in dieses Patientensegment geleitet. Er erkannte, dass kaum jemand in der Bevölkerung über Organspende und Transplantation Bescheid wusste. So setzte sich der passionierte Pädagoge zum Ziel, dieses Tabu-Thema in die Bevölkerung und vor allem in die Schulen zu tragen, aufzuklären und zu berühren. Hubert vereinte im Transplantforum OÖ durch sein Schulprojekt „Let’s talk about“ Herz-, Lunge-, Leber-, Nieren-, Pankreas- und auch Stammzellentransplantierte, die durch ihre reale und persönliche Geschichte bei den Vorträgen Verständnis schaffen.

Er hatte immer das Ziel vor Augen und verfolgte es mit viel Engagement, Liebe fürs Detail und Herzblut und das war spürbar.

Ende Mai dieses Jahres wurde Hubert Kehrer das Silberne Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich für sein ehrenamtliches Engagement verliehen.
Es ist schön, dass er diese hohe Auszeichnung noch erleben und selber in Empfang nehmen konnte.

Lieber Hubert, danke für deine Freundschaft und dein unermüdliches Schaffen.

Ruhe in Frieden!